Hansestadt Hameln

Texte im Video

Plattdüütsch

En jung Keerl gifft sik as Rottenfänger ut. He versprickt, dat he för goot Geld de Stadt free vun Rotten un Müüs kriegen kann. Hameln warrt in de Tiet as dull vun Rotten plaagt. De Stadt weet sik nich to helpen un lett sik op den jungen Frömmen geern in. De Rottenfänger treckt sien Piep rut un speelt en Töverleed. All Rotten kaamt ut de Hüüs krapen, loopt den jungen Keerl ut de Stadt rut achteran na de Weser hen, fallt in´t Water un versuupt.
Düsse Vertellen, de meist jeedeen in Düütschland kennt, is 1430 to´n eersten Mal opschreven worden. Hameln weer dor al veer Johr lang Hansestadt. Koorn un Möhlsteen ut dat Weserbargland warrt vun Hameln ut hannelt un maakt de Stadt to en Dreih- un Angelpunkt in de Hansetiet. Un Rotten möögt Koorn – de Vertellen vun den Rottenfänger hett also sienen wohren Karn.
As Worenümslagsteed an de Weser warrt de Hansestadt Hameln riek. Prunkvulle Fackwarkhüüs na Oort vun de Weserrenaissance sünd Tügen vun düsse grote Tiet, wo de Hannel as dull blöht hett. De de Nees hooch hett, kann ok fallen: De Vertellen vun den Rottenfänger geiht wieder un geiht nich goot ut. As de Börger vun Hameln de Rotten los sünd, warrt se gierig. De wüllt den jungen Keerl sienen Lohn nich geven. De warrt fuchtig un will de Börger dat vergellen. He speelt wedder op sien Töverfleut. All Kinner folgt em ut de Stadt rut. Se verswinnt un sünd nie nich torüchkamen.
Kiekt! Dat is en wohr Vertellen. Ok in´n Städerbund vun de Hanse gellt: Maatloos sien schickt sik nich för Koopmannslüüd.

Hochdeutsch

Ein junger Mann gibt sich als Rattenfänger aus und verspricht, gegen ein ordentliches Honorar die Stadt von allen Mäusen und Ratten zu befreien. Hameln leidet zu dieser Zeit unter einer großen Rattenplage. Die Stadt ist hilflos. Weshalb sie das Angebot des Fremden gerne annimmt. Der Rattenfänger zieht die Pfeife heraus und spielt eine Zaubermelodie. Alle Ratten kommen aus den Häusern hervorgekrochen, sie folgen dem jungen Mann aus der Stadt hinaus zur Weser, stürzen ins Wasser und ersaufen. Die berühmteste deutsche Sage wird 1430 das erste Mal schriftlich erwähnt, vier Jahre vorher ist Hameln Hansestadt geworden. Getreidehandel und Mühlsteine aus dem Weserbergland sind für Hameln geschäftlicher Dreh- und Angelpunkt in der Hansezeit. Und Ratten gehen nun mal gern ins Korn – die Sage vom Rattenfänger hat also einen wahren Kern. Als Warenumschlagplatz an der Weser kommt die Hansestadt Hameln zu Reichtum. Prachtvolle Fachwerkbauten im Stil der Weserrenaissance geben Zeugnis von einer großen Blütezeit. Hochmut kommt vor dem Fall: Die Sage vom Rattenfänger geht weiter und nimmt kein gutes Ende. Als die Bürger von Hameln von der Rattenplage befreit sind, bricht ihre Gier aus. Sie verweigern dem jungen Mann den verdienten Lohn. Zornig nimmt dieser Rache. Er spielt wieder auf seiner Zauberflöte und nun folgen ihm alle Kinder aus der Stadt. Sie verschwinden spurlos, keiner hat sie jemals wiedergesehen. Seht! Das ist eine wahre Geschichte. Auch im Städtebund der Hanse gilt Maßlosigkeit eben als schlechtes Kaufmannsgebaren.

English

A young man poses as a rat catcher and promises to rid the town of all mice and rats for a tidy fee. Hamelin is suffering from a large plague of rats at this time. The town is helpless. Which is why it gladly accepts the stranger’s offer. The Pied Piper pulls out his whistle and plays a magic tune. All the rats come crawling out of the houses, they follow the young man out of town to the Weser, fall into the water and drown. The most famous German legend is first mentioned in writing in 1430, four years before Hamelin became a Hanseatic town. Grain trade and millstones from the Weserbergland region were Hamelin’s business hub in the Hanseatic era. And rats like to eat grain – so the legend of the Pied Piper has a core of truth.
As a trading centre on the Weser, the Hanseatic town of Hameln grew rich. Magnificent half-timbered buildings in the style of the Weser Renaissance bear witness to a great period of prosperity.
Pride comes before a fall: the legend of the Pied Piper continues and does not have a happy ending. When the citizens of Hamelin are freed from the plague of rats, their greed breaks out. They refuse to pay the young man the wages he has earned. Angrily, he takes revenge. He plays his magic flute again and now all the children of the town follow him. They disappear without a trace and no one has ever seen them again.
Look! This is a true story. Even in the Hanseatic League of Cities, excess is considered bad merchant behaviour.

Wanderkarte
Hansestadt Hameln – Hameln – Hamelin

  • Du kannst die Wanderkarte mobil auf deinem Smartphone, aber auch auf deinem PC oder Tablet benutzen.
  • Tippe oder klicke dafür auf das Feld „StoryMap auf ArcGIS ansehen“.
  • Die Karte beginnt mit dem ersten Punkt des Spazierganges auf der interaktiven Karte. Du kannst dich nun anhand der Karte orientieren und von Marker zu Marker scrollen. Alternativ kannst du auch direkt einzelne Marker in der Karte anwählen.
  • Jeder Marker zeigt dir ein Bild sowie einen Info-Text. Untereinander steht der Info-Text jeweils auf Plattdeutsch, Hochdeutsch und Englisch.
  • Wenn du eine statische Karte bevorzugst, findest du unterhalb jeder interaktiven Wanderkarte auch jeden Spaziergang mit allen Infos noch einmal als statische Karte. Dort tippst du direkt auf den gewünschten Marker, um die Bilder und Info-Texte zu sehen.
  • Um schnell zu der statischen Karte zu navigieren, tippst du in der interaktiven Karte auf den Marker mit der größten Zahl und scrollst dann direkt runter zur statischen Karte.
  • You can use the hiking map on your smartphone, but also on your PC or tablet.
  • To do so, tap or click on the field „View StoryMap on ArcGIS“.
  • The map starts with the first point of the walk on the interactive map. You can now use the map to orientate yourself and scroll from marker to marker. Alternatively, you can directly select individual markers on the map.
  • Each marker shows you a picture and an information text. The information text is in Low German, High German and English.
  • If you prefer a static map, you will also find a static map of each walk with all the information below each interactive walkingmap.
  • There you tap directly on the desired marker to see the pictures and info texts.
    To quickly navigate to the static map, tap on the marker with the largest number in the interactive map and then scroll directly down to the static map.

Interaktive Karte

Scroll to Top