Länderzentrum für Niederdeutsch

Plattdüütsch

Dat Lännerzentrum för Nedderdüütsch (LzN) is en gemeennützigen GmbH vun de Länner Bremen, Hamborg, Neddersassen un Schleswig-Holsteen. Dat LzN fördert dat Plattdüütsche. Dat Kontoor liggt meden in Bremen, in de Contrescarpe 32. De Opgaven sünd verscheden. Dat geiht vun Kultuur bet Medien, över Bilden un den Wetenstransfeer ut de Wetenschap. Bavento sett dat LzN ne´e Projekten in Gang, arbeidt mit vele Förderer tosamen, beraadt un verknütt all de, de sik för dat Plattdüütsche insetten doot. Dorto höört de Lüüd, de in´t Ehrenamt arbeiden doot just so as de, de in ehr Brootberoop de plattdüütsche Spraak fördert. Dat LzN sett ok jümmers ne´e Projekten för all de Lüüd in Plattdüütschland üm. Op de Wies gifft dat LzN Stütt un Hölp, wenn dat för de Länner dorüm geiht, dat se ehr Opgaven na de Europääsche Charta för Regionaal- un Minnerheitenspraken lichter erfüllen köönt.

Wullt du mehr över de Arbeit vun dat Lännerzentrum weten? Denn kiek op de Websiet vörbi oder besöök uns op Facebook, Instagram oder uns YouTube-Kanaal!

Hochdeutsch

Im Jahr 2017 gegründet, ist das Länderzentrum für Niederdeutsch (LzN) eine gemeinnützige GmbH der Länder Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Übergeordnetes Kernanliegen des LzN ist die Förderung sowie der Schutz und Erhalt der plattdeutschen Sprache. Das Büro befindet sich in zentraler Lage Bremen, in der Contrescarpe 32. Die Aufgaben erstrecken sich über verschiedenste Themenbereiche – von Kultur bis Medien über Bildung und den Wissenstransfer aus der Wissenschaft. Darüber hinaus ist das LzN als initiierendes, kooperierendes, beratendes Bindeglied zwischen den vielfältigen Institutionen und Protagonisten der Niederdeutschförderung. Deshalb ist auch die länderübergreifende Vernetzung und Unterstützung ehren- und hauptamtlicher Niederdeutschakteure, z. B. im Bereich der Kirche, der Pflege oder Bildung eine alltägliche Kernaufgabe. Ebenso setzt das LzN regelmäßig neuartige Projekte für die Niederdeutschförderung um. Auf diese Weise unterstützt und berät das LzN auch die Länder bei der Erfüllung ihrer Aufgaben entsprechend der Europäischen Charta für Regional- und Minderheitensprachen.

Wenn Sie mehr über die Arbeit des Länderzentrums erfahren möchten, schauen Sie gern auf der Webseite nach oder besuchen Sie uns auf Facebook, Instagram oder unserem YouTube-Kanal!

English

Founded in 2017, the Länderzentrum für Niederdeutsch (LzN) is a non-profit limited liability company of the states of Bremen, Hamburg, Lower Saxony and Schleswig-Holstein. The overriding core concern of the LzN is the promotion as well as the protection and preservation of the Low German language. The office is centrally located in Bremen, at Contrescarpe 32, and its tasks cover a wide range of topics – from culture to media to education and the transfer of knowledge from science. In addition, the LzN acts as an initiating, cooperating, advisory link between the diverse institutions and protagonists in the promotion of Low German. Therefore, the cross-national networking and support of honorary and full-time Low German actors, e.g. in the field of church, care or education, is also a daily core task. Likewise, the LzN regularly implements novel projects for the promotion of Low German. In this way, the LzN also supports and advises the federal states in fulfilling their tasks in accordance with the European Charter for Regional and Minority Languages.

If you would like to learn more about the work of the Country Center, feel free to check out the website or visit us on Facebook, Instagram or our YouTube channel!

Scroll to Top